Was wirklich hinter einer Lymphdrainage steckt

Eine Lymphdrainage bezeichnet eine spezielle Massagetechnik, die darauf abzielt, die Lymphflüssigkeit im Lymphsystem in Bewegung zu bringen. Diese wird häufig angewendet und verschrieben, wenn ein Patient unter einem Lymphödem leidet. Zu den Symptomen eines Lymphödems gehören:

👉🏽 Schmerzen

👉🏽 Hautverfärbungen

👉🏽 Gewebeschwellung

👉🏽 Schweregefühl in den Gliedern

👉🏽 Verhärtung oder Verdickung der Haut

👉🏽 Wiederkehrende Infektionen

Lymphödeme können mit engen Kompressionsverbänden oder -Strümpfen behandelt werden. Eine manuelle Lymphdrainage-Massage kann die Vorteile verstärken. Der Masseur verwendet eine Reihe von Massagetechniken, einschließlich Dehnungs-, Kompressions-, Gleit- und Schröpfbewegungen.‌ Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie eine Lymphdrainage erhalten, und stellen Sie sicher, dass Sie von einem ausgebildeten Fachmann behandelt werden.

Hier finden Sie alle nötigen Dokumente:

Jetzt unverbindlich einen Termin anfragen!