Out of Control: 5 Gründe, warum Ihre Muskeln zucken können

Zuckende Augenlider oder andere Muskeln – wer kennt es nicht? 👀🦵🏽

Die spontanen Muskelzuckungen werden in der medizinischen Sprache als Faszikulationen bezeichnet.💡

Folgend möchten wir Ihnen 5 Gründe dafür vorstellen:

Medikation 💊

Viele Medikamente bringen Sie dazu, mehr Harndrang zu haben, was die Kaliummenge in Ihrem Körper senkt – und dies kann Muskelkrämpfe verursachen.

Zu wenig Elektrolyte 🌀

Ihre Muskeln sind auf Mineralien wie Kalium und Magnesium angewiesen, um richtig zu funktionieren. Wenn Ihnen diese ausgehen, sendet Ihnen Ihr Körper eine Nachricht in Form von Krämpfen oder kleinen Muskelzuckungen.

Stress ⚠️

Manchmal können Sie Stress für Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit verantwortlich machen, aber er kann auch Verspannungen und Schmerzen in Ihren Muskeln verursachen.

Zu viel Koffein ☕️

Zu viel davon kann Muskelzuckungen in verschiedenen Teilen Ihres Körpers auslösen.

Schlafmangel und Erschöpfung 😴Wenn Sie müde oder erschöpft sind, können Zuckungen und Krämpfe eine Nachricht des Körpers sein.

Hier finden Sie alle nötigen Dokumente:

Jetzt unverbindlich einen Termin anfragen!