Migräne – was tun, wenn der Kopf explodiert?

Unter Migräne versteht man in der Medizin eine chronische Kopfschmerzerkrankung, die sich nicht heilen lässt und auch mit zunehmendem Alter nicht besser wird. Betroffene leiden meist sehr unter den Attacken und erleben starke Schmerzen. Im Akutfall helfen dann nur noch Schmerzmittel, ein abgedunkelter Raum und absolute Ruhe. Um den Patienten zu helfen, empfiehlt sich eine sogenannte multimodale Therapie. Diese lässt sich in folgende Abschnitte unterteilen: 👉 Ausführliches Beratungsgespräch mit dem Arzt 👉 Erkennen von Verhaltensmustern, die Migräne auslösen können 👉 Führen eines Kopfschmerztagebuchs und Selbstbeobachtung 👉 Beginn der Therapie und Vorbeugung von Migräneattacken 👉 Kontrolle des Therapieerfolgs Um die Therapie passgenau auf den jeweiligen Patienten abstimmen zu können, muss der Arzt in erster Linie den persönlichen Migränetyp des Patienten herausfinden. Es gibt 22 Arten von Migräne und nicht alle können auf die gleiche Weise behandelt werden.Viele Patienten, die Migräne Beschwerden haben, gehen zur Physiotherapie. Wir bieten für viele Formen der Migräne verschiedene Therapien an.

Hier finden Sie alle nötigen Dokumente:

Jetzt unverbindlich einen Termin anfragen!