Manuelle Medizin

Manuelle Medizin bezeichnet zunächst Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats mit der Hand (manus). Dabei verbessert der Manualtherapeut die Beweglichkeit von bewegungseingeschränkten Gelenken, indem er evtl. Blockierungen löst (siehe auch Manuelle Therapie). Darüber hinaus werden Störungen der Muskulatur, des Bindegewebes, der Aufhängung innerer Organe sowie der Nervengleitfähigkeit erkannt und behandelt. So sind die im Folgenden beschriebenen Leistungen als Leistungen im Rahmen der manuellen Medizin zu verstehen.

weitere naturheilkundische Leistungen

Schwindeltherapie

Schwindel ist ein Symptom, dem unterschiedliche Krankheitsbilder zugrunde liegen können. Daher ist eine Diagnostik durch …

mehr dazu

Kopfschmerz-/Migränetherapie

Eine Beeinflussung des zentralen, vegetativen und peripheren Nervensystems durch sanfte manuelle Techniken an den Kopfgelenken …

mehr dazu

Ohrakupunktur

Zur Behandlung von akuten Schmerzzuständen wie Gelenk-, Ischias-, oder Nackenschmerzen eignet sich die Ohrakupunktur. Durch …

mehr dazu

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie wird zum Beispiel bei Kalkschulter, Tennisarm oder Plantarfaszienentzündung eingesetzt. Die Stoßwellen werden elektromagnetisch …

mehr dazu

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie zählt zu den Ausleitungsverfahren, bei denen die Ausscheidung eingelagerter Schadstoffe über das Blut …

mehr dazu

Akute Schmerzbehandlung

Die akute Schmerzbehandlung richtet sich individuell und zielgerichtet nach den durch differentialdiagnostisch ermittelten Dysfunktionen und …

mehr dazu

Jetzt unverbindlich anfragen!